www.archive-org-2013.com » ORG » T » T7EV

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 697 . Archive date: 2013-09.

  • Title: Home
    Descriptive info: .. Window.. Close.. Home.. Kontakt.. Über T7.. Signaturauskunft.. Themen.. Neuigkeiten.. Common PKI.. Sprache.. Deutsch.. English.. Der T7 e.. V.. ist die Arbeitsgemeinschaft von Trustcenterbetreibern und Zertifizierungs diensteanbietern.. Seine Mitglieder sind Herausgeber von Chipkarten und Zertifikaten, die eine Voraussetzung für qualifizierte elektronische Signaturen nach dem deutschen Signaturgesetz sind.. mehr.. Akzeptanzstellen für die qualifizierte elektronische Signatur Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung der Akzeptanzsstellen für Signaturkarten, die den Anforderungen des Signaturgesetzes entsprechen.. Informationen für Anwender, Entwickler und Anwendungsentwickler.. Die Common PKI Specification beschreibt ein Profil über international verbreitete und anerkannte Standards für elektronische Signaturen, Verschlüsselung und Pub[.. ].. Produkt-Registrierung.. Das bisherige "Common PKI Siegel" wurde jetzt um eine.. Herstellerselbsterklärung.. in Form einer Produkt-Registrierung erweitert.. Es ist aber auch weiterhin möglich, von einem der anerkannten Prüflabore die Einhaltung der Common PKI Spezifikation für Produkt- und Funktionalitätsklassen prüfen zu lassen.. Common PKI V2.. 0 Spezifikation.. Die Common PKI Spezifikation berücksichtigt  ...   09.. 2013.. Kostenfreie Softwaretools von intarsys unterstützen die elektronische Rechnungsstellung.. Karlsruhe, 04.. September 2013.. Der Softwarehersteller intarsys consulting GmbH hat Tools veröffentlicht, mit denen sich elektronische Rechnungen nach dem neuen einheitlichen Rechnungsstandard ZUGFeRD verarbeiten lassen.. Die Software sorgt sowohl für das.. mehr.. 14.. 08.. S/MIME-Zertifikate ermöglichen sichere E-Mail-Kommunikation.. T7 e.. , Bonn, 14.. August 2013 - Die jüngsten Entwicklungen um die massenhaft ausgespähten Daten zeigen, dass der Austausch mit klassischen E-Mails große Risiken für den Schutz wichtiger Daten mit sich bringt.. Trotzdem werden die meisten E-Mails nach.. 22.. 05.. Common PKI 2.. 0: Nachweis der Konformität vereinfacht.. Kostengünstige Möglichkeit zur Herstellerselbsterklärung ohne Prüflabor.. , Bonn, 22.. 5.. 2013 - Ab sofort können Hersteller von Komponenten rund um die elektronische Signatur ihre zu Common PKI 2.. 0 konformen Produkte auf Basis einer Herstellerselbsterklärung registrieren lassen.. Dies teilte der T7 e.. , die Arbeitsgemeinschaft.. |.. Impressum.. Datenschutz.. RSS Feed.. |..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Kontakt
    Descriptive info: Kontakt.. Name.. Email.. Ihr Text.. Captcha*..

    Original link path: /ws/T7-de/Kontakt
    Open archive

  • Title: Über T7
    Descriptive info: Mitgliedschaft.. Wer kann Mitglied im Verein T7 e.. werden? Voraussetzung für eine MItgliedschaft ist, dass die in der Satzung des Vereins festgelegten Voraussetzungen an eine aktive oder passive Mitgliedschaft eingehalten werden.. Mitglieder.. | Bundesnotarkammer | D-Trust | Deutsche Post Com | DSV Gruppe | TC Trustcenter | Deutsche Telekom | Weitere..

    Original link path: /ws/T7-de/Ueber-T7
    Open archive

  • Title: Signaturauskunft
    Descriptive info: Postleitzahl.. Stadt.. Firma.. Beschreibung.. Postleitzahl.. Stadt.. unna.. Telefonnummer.. Homepage.. Detail.. neuer Personalausweis.. 85551.. Kirchheim.. Abfallmanagement Datenverarbeitungs Aktiengesellschaft.. Zedal ist ein Onlineportal der Abfallmanagement Datenverarbeitungs Aktiengesellschaft, das der Abfallentsorgungsbranche gestattet, nahezu alle relevanten Prozesse (Begleitscheine, Übernahmescheine, Nachweisführung, etc.. ) elektronisch abzuwickeln.. Es werden Abfallerzeuger, Transporteur und Entsorger zusammengeführt, um etwa einen Begleitschein eines Abfalltransports mit einer elektronischen Unterschrift zu versehen.. Hierbei ist es auch möglich, beliebige Dokumente hinzuzufügen und diese ebenfalls mit einer elektronischen Signatur zu versehen.. Für gefährliche Abfälle wird die Verpflichtung zur elektronischen Abwicklung ab 2010 einsetzen.. Auf freiwilliger Basis kann die elektronischeNachweisführung für gefährliche und nicht gefährliche Abfälle allerdings bereits ab sofort erfolgen.. Der Anreiz dazu liegt in Kostenersparnissen und der Notwendigkeit zur Einplanung einer längerenVorbereitungszeit.. 45659.. Recklinghausen.. www.. zedal.. de.. ADDISON Software und Service GmbH.. Die ADDISON Signaturkarte basiert auf der kontounabhängigen GeldKarte von S-TRUST und ist als Teil des Sicherheitspakets von ADDISON in deren Softwarelösungen integriert.. Sie können aus dem Programm heraus am ELSTER-Verfahren teilnehmen und  ...   den nachfolgend dargelegten Rahmenbedingungen gewährt.. Rahmenbedingungen Das Amt für Agrarordnung eröffnet den Zugang für Widersprüche in Flurbereinigungsverfahren - mit Ausnahme der Widersprüche, die nach 59 Abs.. 2 Flurbereinigungsgesetz im Anhörungstermin br zu erheben sind - und für sämtliche Anträge und Widersprüche in Angelegenheiten der Dorfentwicklung.. de/service/virtuellepoststelle/index.. Amt für Agrarordnung Coesfeld.. font color= #000000 Das Amt für Agrarordnung Coesfeld bietet die Möglichkeit zur elektronischen Kommunikation gemäß 3 a Verwaltungsverfahrensgesetz Nordrhein-Westfalen an.. /font font color= #000000 Rahmenbedingungen /font font color= #000000 Das Amt für Agrarordnung eröffnet den Zugang für Widersprüche in Flurbereinigungsverfahren - mit Ausnahme der Widersprüche, die nach 59 Abs.. br /font LINK http://www.. html /LINK.. 48653.. Coesfeld.. +49 2541 911 0.. afao-coesfeld.. de/service/virtuellePoststelle/index.. first.. prev.. 1.. 2.. 3.. 4.. 5.. 6.. 7.. 8.. 9.. 10.. next.. last.. Neue Signaturstelle oder Änderung melden.. Um eine neue Signaturstelle oder.. eine Änderung für eine bestehende.. Signaturstelle bekanntzugeben,.. klicken sie bitte auf den unten-.. stehenden Link und füllen das.. folgende Formular aus.. Zum Formular..

    Original link path: /ws/T7-de/Signaturauskunft
    Open archive

  • Title: Themen
    Descriptive info: Für Anwender.. Was ist eigentlich eine Signaturkarte und wozu ist sie gut?.. Eine Signaturkarte ist eine Chipkarte, mit der Sie sämtliche Vorteile der elektronischen Kommunikation nutzen können: Bequemlichkeit, Schnelligkeit und Kosteneffizienz kennen Sie bereits, beispielsweise vom Versand Ihrer E-Mails.. Wo bekomme ich eine Signaturkarte?.. Anbieter von Signaturkarten, welche auch für das ELENA-Verfahren verwendet werden können, unterliegen strengen, staatlich überwachten Sicherheitsbestimmungen.. Was muss bei der Bestellung von Signaturkarten beachtet werden?.. Natürlich gibt es beim Bestellprozess bei den einzelnen Signaturkartenanbietern Unterschiede.. Details hierzu finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten der einzelnen Anbieter.. F.. A.. Q.. regelmäßig gestellte Fragen.. Für Entwickler.. TechNews.. Wir bieten den Anbietern von Anwendungssoftware ab dem 01.. Oktober 2006 für die  ...   Änderungen an ihren Systemen frühzeitig an.. Nachlade Spezifikation.. hat eine Spezifikation für SmartCards vorgelegt, auf deren Grundlage die elektronische Signaturfunktion nachträglich (online) durch den Nutzer geladen werden kann.. Glossar.. Glossar - alle wichtigen Begriffe in der Übersicht.. Für Anwendungsanbieter.. Common PKI - Signatur API.. hat in einer gemeinsamen Initiative mit den führenden Herstellern von Signaturanwendungen eine einheitliche und interoperable Signatur-Schnittstelle zur Integration in beliebige Anwendungen definiert.. Diese Common-PKI API ist das Bindeglied zwischen einer Anwendung und der Signaturkarte und ermöglicht es, Anwendungen auf einfache Art signaturfähig zu machen.. Die fertiggestellte Spezifikation der Schnittstelle wird bereits von dem Anwendungsanbietern in Produkte umgesetzt, die ab Januar in bestätigter Form zur Verfügung stehen.. Vorteile und Fallbeispiele..

    Original link path: /ws/T7-de/Themen
    Open archive

  • Title: Neuigkeiten
    Descriptive info: Die Software sorgt sowohl für das Einbetten als auch das Extrahieren von XML-Rechnungsdaten in PDF/A-3-Dateien, die als Trägerdokument fungieren und per Mail versandt werden können.. Das „intarsys ZUGFeRD Toolkit“ wird Nutzern, die maximal 100 Rechnungsdokumente pro Tag bearbeiten, als Freeware zur Verfügung gestellt.. Trotzdem werden die meisten E-Mails nach wie vor unverschlüsselt versendet.. Dabei existieren einfache und kostengünstige Trustcenter-Lösungen für den sicheren E-Mail-Verkehr, die auch ohne Expertenwissen eingesetzt werden können.. , die Arbeitsgemeinschaft von Trustcenterbetreibern und Zertifizierungsdiensteanbietern, heute mit.. Die Common PKI Spezifikation beschreibt ein Profil über international verbreitete und anerkannte Standards bei elektronischen Signaturen, Verschlüsselungen und Public Key Infrastructures (PKI).. Ziel der Common PKI ist die Sicherstellung von Interoperabilität beim Einsatz von ganz unterschiedlichen konformen Produkten.. 20.. 12.. 2012.. Jüngstes Release von Sign Live! CC unterstützt neue Telesec Signaturkarte.. Karlsruhe, 19.. Dezember 2012.. Der Softwarehersteller intarsys consulting GmbH hat seine Signatursoftware Sign Live! CC neu aufgelegt.. Die Version 6.. 2 unterstützt als erste Signaturanwendungskomponente (SAK) am Markt die neuen Telesec Standard- und Multisignaturkarten der Deutschen Telekom AG, die ab Januar 2013 produktiv zum Einsatz kommen sollen.. Ebenso lassen sich mit der Software die neuen D-Trust Signaturkarten sowie die „sign-me“-Zertifikate der Bundesdruckerei nutzen.. Letztere ermöglichen die Online-Unterschrift mit dem neuen Personalausweis.. 21.. 06.. PSW und Signtrust machen Unternehmen gemeinsam fit für die digitale Unterschrift und eVergabe.. Fulda (ots) - Für die vertrauliche und sichere Geschäftskommunikation via Internet gibt es derzeit nur eine verlässliche Lösung: die elektronische Signatur.. Auf dem S/MIME-Standard beruhende  ...   Elektronische Signaturen deutscher Zertifizierungsdiensteanbieter sind sicher – keine Sicherheitsrisiken wie bei DigiNotar – auf Angriffe kann sofort reagiert werden.. , Berlin, 15.. Dezember 2011 - In dem Report der Europäischen Sicherheitsagentur ENISA wird dargestellt, dass es beim Betrieb der Zertifizierungsstelle (CA) durch das niederländische Unternehmen DigiNotar zu erheblichen Versäumnissen bei der sicheren Gestaltung der Systemlandschaft kam und weitere Sicherheitsmaßnahmen, die eigentlich Stand der Technik sein sollten, nicht implementiert wurden.. Die Summe dieser Versäumnisse erlaubte den im November 2011 bekannt gewordenen Einbruch in die Systeme von DigiNotar und führte dazu, dass gefälschte Zertifikate ausgestellt werden konnten.. 11.. Stapelsignaturen in Sign Live! CC 5.. 1.. 4 mit dem eHBA.. Mit der neuen Sign Live! CC Vers.. 4 können jetzt auch Ärzte und Zahnärzte mit Ihren elektronischen Arztausweisen (eHBA, ZOD) qualifizierte elektronische Signaturen (Einzel-/Stapelsignatur) durchführen.. Sign Live! CC als integraler Bestandteil moderner Arztkommunikation.. Signaturlösung Sign Live! CC von intarsys auf der MEDICA 2011.. 28.. 07.. D-T7 e.. : ELENA – Signatur ist die Lösung und nicht das Problem.. Berlin, 27.. 2011 - Die Qualifizierte Elektronische Signatur ist nicht der Grund für die Einstellung des Verfahrens.. ELENA war nicht das einzige Bundesprojekt der letzten Jahre, bei dem die Politik die Wirtschaft massiv in Investitionen gedrängt hat, die dann zu Fehlinvestitionen wurden.. So hat die Gesundheitskarte bereits mehrere Kurswechsel hinter sich.. Unter Berücksichtigung der im Vorfeld im Vertrauen auf die Gesetzgebung getätigten Investitionen der Industrie ist so über die letzten 10 Jahre ein Milliarden-Betrag fehlinvestiert worden..

    Original link path: /ws/T7-de/Neuigkeiten
    Open archive

  • Title: Common PKI
    Descriptive info: Common PKI.. Die Common PKI Spezifikation beschreibt ein Profil über international verbreitete und anerkannte Standards für elektronische Signaturen, Verschlüsselung und Public-Key-Infrastrukturen.. Im Oktober 2001 ist die Spezifikation (letzte veröffentlichte Version 2.. 0 vom 20.. 2009, Testbett vom 10.. 2011) erstmals verabschiedet worden.. Da sowohl Signatur-Anwendungsanbieter als auch Trustcenter-Betreiber an der Erarbeitung der Spezifikation beteiligt waren, wird die Spezifikation von den führenden deutschen Produktentwicklern und Lösungsanbietern für eBusiness und eGovernment unterstützt.. Auf der inhaltlichen Ebene wird die Common PKI Spezifikation vom Common PKI Beirat begleitet.. Er macht Vorschläge bzgl.. der Modifikation und Weiterentwicklung der Spezifikation im Rahmen der strategischen Entscheidungen des T7 e.. Der Beirat hat aber keine vom Verein unabhängige Entscheidungsbefugnis.. Weitere Themen.. Hier werden weitere Aspekte rund um das Thema Common PKI betrachtet.. Produktkatalog..  ...   dürfen das Siegel führen.. Siegel und Prüflabore.. Es wurde ein Compliance Label entwickelt, das von anerkannten Prüflabors für Produkte vergeben wird, die für bestimmte Funktionalitätsklassen die Einhaltung der Common PKI Spezifikation nachgewiesen haben.. Die Anforderungen dafür werden in den Compliance Criteria beschrieben.. Kompetenznetzwerk.. Das Comon PKI Kompetenznetzwerk besteht aus Personen, die sich teilweise seit Jahren aktiv an der Verbreitung und dem Einsatz der Spezfikation beteiligen.. Dazu gehört: * Unterstützung bei der Weiterentwicklung * Information durch Vorträge und Artikel * Unterstützung der Nutzer der Spezifikation durch Beantwortung von Fragen und Bearbeitung von Problemstellungen.. Common PKI V1.. Außerdem beinhaltet die Commpn PKI Spezifikation auch Sicherheitsfunktionalitäten für Secure eMail e.. Testsystem anfordern.. Hier können sie ein Testsystem anfordern.. Downloads.. Hier finden sie aktuelle Downloads zum Thema Common PKI..

    Original link path: /ws/T7-de/Common-PKI
    Open archive

  • Title: Home
    Descriptive info: Contact.. About T7.. where2sign.. Topics.. News.. Language.. T7 registered association is the team of trust centre operators and certification service providers.. Its members are publishers of chip cards and certificates which are a prerequisite for qualified electronic signatures after the German Digital Signature Act.. more.. Points of acceptance for qualified signatures.. Find points of acceptance for qualified signatures in your area, that are in line with the european electronic signature framework.. Informations for user, developer and application supplier.. Common PKI has been completely implemented with all PKI solution providers for the advanced qualified signatures.. The Common PKI profile is officially recommend[.. Common PKI Product Registration.. The former "Common PKI compliance label" has been extended and includes now also a.. Manufacturer Self Declaration.. about conformance to the Common PKI specification, leading to a Product Registration..  ...   electronic signature with which the formal requirements of the private and administrative law can be upheld.. In addition, the specification also contains safety functionalities for secure e-mail with different levels of security and the compatibility to the standards accepted internationally.. Through this fast availability of interoperable safety products is made possible both at the level of the certification service providers and on the user level (client side).. The updated and freely available Testbed is able to review in detail the compliance of all sorts of applications dealing with electronic signatures based on Common PKI 2.. More topics.. Find more aspects about the topic Common PKI.. 19.. 0 Testsystem published an ready to be ordered.. more.. 12.. 04.. 2006.. ETSI Members appoint a new Director General.. 2005.. Electronic signatures head for europe.. Legal Advice.. Data Privacy..

    Original link path: /ws/T7-en/Home/
    Open archive

  • Title: Siegel und Prueflabore
    Descriptive info: Produkt-Registrierung.. Grundlage sind wie bisher die.. Compliance Criteria.. Der Ablauf und die zugehörigen Regelungen finden sich in der.. Produktregistrierungsordnung.. Compliance Criteria V 2.. 0 - 21st March 2013.. Common PKI Compliance Criteria Version 2.. pdf.. Produktregistrierungsordnung V.. 0 - 21.. 03.. CommonPKI Produktregistrierung 1.. Siegel.. Test Specification 2.. 0.. TestSpec_2.. 0_Final.. zip.. Ablauf Siegelvergabe.. Das Siegel wird vom Board im Rahmen eines transparenten und klar definierten Prozesses vergeben.. Dieser Vergabeprozess ist im Dokument "Ablauf Siegelvergabe" dargestellt.. Prüflabore.. Unabhängige  ...   Firmen, die ein Compliance Label erhalten möchten, wenden sich bitte an eines der aufgeführten, anerkannten Prüflabors.. Secorvo Security Consulting GmbH.. Ettlinger Straße 12-14.. D-76137 Karlsruhe.. Ansprechpartner:.. Petra Barzin.. Hans-Joachim Knobloch.. Tel.. : +49-721-255171-0.. Fax: +49-721-255171-100.. E-Mail: info(at)secorvo.. Web:.. secorvo.. TÜV Informationstechnik GmbH.. Am Technologiepark 1.. D-45307 Essen.. Frank Beuting.. : +49-201-8999-600.. Fax: +49-201-8999-666.. E-Mail: f.. beuting(at)tuvit.. tuvit.. T-Systems GEI GmbH.. Rabinstraße 8.. D-53111 Bonn.. Andreas Ahrens.. : +49 228 9841-0.. Fax: +49 228 9841-60.. E-Mail:.. andreas.. ahrens@t-systems.. com.. t-systems-itc-security..

    Original link path: /ws/T7-de/Siegel-und-Prueflabore
    Open archive

  • Title: Common PKI v2.0 Spezifikation
    Descriptive info: Common PKI Spezifikation V2.. Außerdem beinhaltet die Common PKI Spezifikation auch Sicherheitsfunktionalitäten für Secure eMail mit unterschiedlichen Sicherheitsniveaus und die Kompatibilität zu den international akzeptierten Standards.. Hierdurch wird die schnelle Verfügbarkeit von interoperablen Sicherheitsprodukten sowohl auf der Ebene der Zertifizierungsdiensteanbieter als auch auf der Anwenderebene (Clientseite) ermöglicht.. Spezifikation 2.. Die aktuelle Version der Spezifikation besteht aus den folgenden Teilen:.. Part 1: Certificate and CRL Profiles.. Part 2: PKI  ...   Path Validation.. Part 6: Cryptographic Algorithms.. Part 7: Signature API.. Part 8: XML based Message Formats.. Part 9: SigG Profile.. Specification V2.. 0 (January 20th, 2009).. Common-PKI_v2.. Corrigenda to V2.. 0 v1(November 30th, 2010).. Common-PKI_Corrigenda-Spec-v2.. 0_v1.. Testsystem anfordern.. In Ergänzung zur Spezifikation wurde 2002 ein Testsystem entwickelt, welches alle Schnittstellen der Spezifikation betrachtet und gegen das alle Hersteller ihre Produkte testen können.. Klicken sie hier, um ihr Testsystem anzufordern..

    Original link path: /ws/T7-de/Common-PKI-v20-Spezifikation
    Open archive

  • Title: Common PKI Testsystem
    Descriptive info: Common PKI Testsystem.. Das Testbed stellt einen zentralen Baustein für die Interoperabilität von Komponenten dar.. Es wird sowohl von Anwendungsherstellern als auch von Zertifizierungsdiensteanbietern schon seit Jahren erfolgreich genutzt, um von vorneherein eine reibungslose Zusammenarbeit der Systeme sicherzustellen.. Dies hat sich inzwischen herumgesprochen, neben vielen deutschen Stellen wird das Testbed auch immer wieder von internationalen Interessenten abgerufen.. Das Testbed stellt eine Art Webseite mit eigenem Webserver dar, den Hersteller von Signaturanwendungen für Endbenutzer, aber auch Zertifizierungsdiensteanbieter nutzen.. Dabei „simulieren“ sie die Kommunikation, indem sie in Einzelschritten Block für Block Daten zwischen dem Testbed und der zu testenden Komponente austauschen.. Für jeden Block wird  ...   Testbed am Ende ein Testprotokoll, in dem in allen Einzelheiten die Erfüllung der Anforderungen von Common PKI dokumentiert ist.. Dies wird immer wieder gerne genutzt, sowohl begleitend bei der Entwicklung als auch bei Abnahmen von fertigen Systemen, natürlich auch bei der Produktregistrierung von Common PKI.. Das Testbed wird in drei verschiedenen Versionen bereitgestellt als:.. installierbare CD, von der aus sowohl das Betriebssystem als auch der Webserver mit der Testbed-Webanwendung installiert wird,.. bootbare CD, die ohne Installation direkt von der CD Betriebssystem und Anwendung bootet, sowie.. VMWare Installationsimage, das sofort in einer VMWare-Umgebung gestartet werden kann.. Klicken sie.. hier.. , um ihr Testsystem anzufordern..

    Original link path: /ws/T7-de/Common-PKI-Testsystem
    Open archive


  • Archived pages: 697